Unser Angebot für Ihre wissenschaftliche Karriere:

Suche

Diese Seite ist in deutscher Sprache verfügbar. This page is not available in english

Stellenangebote für wissenschaftliche Mitarbeiter mit Promotionsmöglichkeit:

Der Lehrstuhl für Hochfrequenztechnik bietet begeisterungsfähigen, kreativen Ingenieurinnen/Ingenieuren attraktive und vollwertig vergütete Stellen mit der Möglichkeit, an der wissenschaftlichen Entwicklung neuester Techniken mitzuarbeiten. Die Forschungsprojekte sind in der Regel Kooperationen mit Industriepartnern oder anderen renommierten Forschungsinstituten. Die wissenschaftliche Projektarbeit bietet die Möglichkeit zur Promotion.

Zu den Arbeitsgebieten zählen unter anderem Schaltungen, Messmethoden und Systeme der Millimeterwellen- und Hochfrequenztechnik, Photonik/Optik, Lasermesstechnik, optische Datenübertragung, Radarsysteme, Ortung und Bildgebung und Medizintechnik

Der LHFT sucht stets Mitarbeiter für aktuelle Projekte. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, gerne auch schon während des Studiums, wir freuen uns über Ihre Initiative! Für ein Gespräch und für weitere Informationen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

Stellenangebote für studentische Hilfskräfte für Forschung und Lehre

Der LHFT bietet Studenten die Möglichkeit, schon während des Studiums an interessanten Forschungsprojekten und an der Gestaltung der universitären Lehre mitzuarbeiten. Sprechen Sie uns einfach an, wir beraten Sie gerne!

Auswahl aktueller Angebote, weitere Möglichkeiten gerne auf Anfrage.


Thema: Aushang HiWi FP 3D Druck

Für die Lokalisierung eines UAV ("Drohne") bei Landevorgängen wird ein dreidimensionales Antennen-Array entworfen. In diesem Array wurden die planaren Antennen auf einer Kugeloberfläche verteilt. Das Ziel der Arbeit ist der mechanische Aufbau des Arrays und der Halterung. Die kuppelförmige Halterung soll mit Hilfe der 3D-Drucktechnologie des FAU FabLab gefertigt werden.



Thema: Aushang HiWi Radarsensorik Parkraumüberwachung

Am Lehrstuhl für Hochfrequenztechnik (LHFT) wird im Rahmen des Projektes Radarsensorik für die Parkraumüberwachung in Zusammenarbeit mit Siemens AG als Industriepartner eine HiWi-Stelle angeboten. Ziel des Projektes ist die Detektion freier Parkplätze am Straßenrand auf Basis von Radarbildern, welche von fest in der Stadt installierten Sensoren (z.B. an Straßenlaternen) aufgenommen werden. Zu den zu entwickelnden Aufgaben gehören die Messung von Parkszenarien in der Universität mit einem Radarsensor und die Verarbeitung der Radarsignale mit MATLAB.