Unser Angebot für Ihre wissenschaftliche Karriere:

Suche

Diese Seite ist in deutscher Sprache verfügbar. This page is not available in english

Stellenangebote für wissenschaftliche Mitarbeiter mit Promotionsmöglichkeit:

Der Lehrstuhl für Hochfrequenztechnik bietet begeisterungsfähigen, kreativen Ingenieurinnen/Ingenieuren attraktive und vollwertig vergütete Stellen mit der Möglichkeit, an der wissenschaftlichen Entwicklung neuester Techniken mitzuarbeiten. Die Forschungsprojekte sind in der Regel Kooperationen mit Industriepartnern oder anderen renommierten Forschungsinstituten. Die wissenschaftliche Projektarbeit bietet die Möglichkeit zur Promotion.

Zu den Arbeitsgebieten zählen unter anderem Schaltungen, Messmethoden und Systeme der Millimeterwellen- und Hochfrequenztechnik, Photonik/Optik, Lasermesstechnik, optische Datenübertragung, Radarsysteme, Ortung und Bildgebung und Medizintechnik

Der LHFT sucht stets Mitarbeiter für aktuelle Projekte. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, gerne auch schon während des Studiums, wir freuen uns über Ihre Initiative! Für ein Gespräch und für weitere Informationen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:


Thema: Stellenausschreibung FullDuplex 030718

Der LHFT ist ein international führendes Institut im Bereich Hochfrequenztechnik und Radartechnik. Hierdurch und durch unsere engen Kontakte zur Industrie können wir unseren Doktoranden hervorragende Entwicklungsperspektiven bieten. In unserem interdisziplinär aufgestellten Team und in unseren hervorragend ausgestatteten Laboren ist kollegiales Arbeiten und offener Wissenstransfer selbstverständlich. Im Rahmen der Arbeit sollen innovative System- und Komponentenkonzepte für das simultane Senden und Empfangen von modulierten Signalen in demselben Frequenzband (In-Band Full-Duplex) bei extremen Anforderungen (Sendeleistung, Dynamik, Sensitivität) erforscht, realisiert und praktisch erprobt werden. Mit neuartigen HF-Frontends soll dabei die knappe Kapazität des Mobilfunknetzes gesteigert sowie die Flexibilität der Transceiverschaltungen in allen Frequenzbereichen erhöht werden.



Thema: Stellenausschreibung RadarHardware 280618

Der LHFT ist ein international führendes Institut im Bereich Hochfrequenztechnik und Radartechnik. Hierdurch und durch unsere engen Kontakte zur Industrie können wir unseren Doktoranden hervorragende Entwicklungsperspektiven bieten. In unserem interdisziplinär aufgestellten Team und in unseren hervorragend ausgestatteten Laboren ist kollegiales Arbeiten und offener Wissenstransfer selbstverständlich. Im Rahmen der Arbeit sollen innovative, bildgebende Radar-Module und -Systeme im Frequenzbereich oberhalb 100 GHz erforscht, realisiert und praktisch erprobt werden. Mit den Radarsystemen sollen neue Funktionalitäten für den Bereich des autonomen Fahrens erschlossen werden.



Thema: Stellenausschreibung RadarSignalverarbeitung1 280618

Der LHFT ist ein international führendes Institut im Bereich Hochfrequenztechnik und Radartechnik. Hierdurch und durch unsere engen Kontakte zur Industrie können wir unseren Doktoranden hervorragende Entwicklungsperspektiven bieten. In unserem interdisziplinär aufgestellten Team und in unseren hervorragend ausgestatteten Laboren ist kollegiales Arbeiten und offener Wissenstransfer selbstverständlich. Im Rahmen der Arbeit sollen innovative Methoden zur Radarsignalverarbeitung und zur intelligenten Erfassung der Umgebung basierend auf Convolutional Neural Networks (CNN) erforscht werden. Anwendungsfelder liegen in den Bereichen Kfz-Radar, Verkehrstechnik, autonomes Fahren und der Robotik.



Thema: Stellenausschreibung RadarSignalverarbeitung2 280618

Der LHFT ist ein international führendes Institut im Bereich Hochfrequenztechnik und Radartechnik. Hierdurch und durch unsere engen Kontakte zur Industrie können wir unseren Doktoranden hervorragende Entwicklungsperspektiven bieten. In unserem interdisziplinär aufgestellten Team und in unseren hervorragend ausgestatteten Laboren ist kollegiales Arbeiten und offener Wissenstransfer selbstverständlich. Im Rahmen der Arbeit sollen innovative Radarsignalverarbeitungsmethoden und Radarsystemanordnungen zur 3D-Nahbereichs-Umgebungserfassung für autonomen Kraftfahrzeugen erforscht, implementiert und praktisch erprobt werden.


Stellenangebote für studentische Hilfskräfte für Forschung und Lehre

Der LHFT bietet Studenten die Möglichkeit, schon während des Studiums an interessanten Forschungsprojekten und an der Gestaltung der universitären Lehre mitzuarbeiten. Sprechen Sie uns einfach an, wir beraten Sie gerne!

Auswahl aktueller Angebote, weitere Möglichkeiten gerne auf Anfrage.


Thema: Aushang Stellenangebote für studentische Tutoren

Für die Durchführung des Grundlagenpraktikums Elektrotechnik (Teil 2) sucht der LHFT engagierte Studierende, die uns als Tutoren bei der Betreuung der Praktikumsversuche unterstützen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an: Jan Schür



Thema: HiWi FP 3D Druck

Für die Lokalisierung eines UAV ("Drohne") bei Landevorgängen wird ein dreidimensionales Antennen-Array entworfen. In diesem Array wurden die planaren Antennen auf einer Kugeloberfläche verteilt. Das Ziel der Arbeit ist der mechanische Aufbau des Arrays und der Halterung. Die kuppelförmige Halterung soll mit Hilfe der 3D-Drucktechnologie des FAU FabLab gefertigt werden.



Thema: HiWi Radarsensorik Parkraumüberwachung

Am Lehrstuhl für Hochfrequenztechnik (LHFT) wird im Rahmen des Projektes Radarsensorik für die Parkraumüberwachung in Zusammenarbeit mit Siemens AG als Industriepartner eine HiWi-Stelle angeboten. Ziel des Projektes ist die Detektion freier Parkplätze am Straßenrand auf Basis von Radarbildern, welche von fest in der Stadt installierten Sensoren (z.B. an Straßenlaternen) aufgenommen werden. Zu den zu entwickelnden Aufgaben gehören die Messung von Parkszenarien in der Universität mit einem Radarsensor und die Verarbeitung der Radarsignale mit MATLAB.



Thema: HiWi Roboteransteuerung Hardwaredesign Simulationen

Am LHFT wird im Rahmen des Projektes AURIL eine autonome Roboterplattform mit einem UHF-RFID Lesegerät für die 3D-Ortung von Tags mittels SAR-Algorithmik aufgebaut. In der hier angebotenen HiWi-Stelle mit flexibler Stundenzahl sind viele Teilaspekte zu bearbeiten, wie zum Beispiel die Ansteuerung und der Test von Robotern, Aufbau diverser Hardwarearchitekturen, als auch Simulationen im Hinblick auf die 3D-Lokalisierung von Tags. Die Teilaspekte können einzeln vergeben werden.